Antrag: Lehrer dürfen keine Kinder beleidigen

Nummer: 2019/41
Wahlperiode: 2018/2019 | Region: Tempelhof-Mariendorf
angenommen

Das Kinder- und Jugendparlament möge beschließen,
dass in den Schulen in Tempelhof-Schöneberg keine Kinder von den Lehrern beleidigt werden dürfen. Weil: Ich finde es richtig gemein, dass oft Lehrer Kinder beleidigen, nur, weil sie genervt haben oder ähnliches. Ich fände es gut, wenn die Lehrer aufhören würden, ihre Schüler zu beleidigen, weil es Kinder manchmal auch sehr verletzen kann, und es macht Kinder auch oft unbeliebt bei ihren Mitschülern. Deshalb sollten die Lehrer keine Schüler beleidigen.

In der BVV:

Drucksache 1178/XX
Ausschuss Schule
Status offen (BVV) - Dieser Antrag wurde in die BVV weitergereicht. Dort wurde er allerdings im Ausschuss oder im Plenum noch nicht abgestimmt und kann somit noch nicht umgesetzt werden.
Datei ansehen
BVV Seite öffnen

Tags


Wörter

ähnlichesbeleidigen beleidigendürfen WeilMitschülernTempelhof-Schöneberg