Antrag: Licht am Abend im Gutspark Marienfelde

Nummer: 2008/11
Wahlperiode: 2007/2008 | Region: Lichtenrade-Marienfelde
angenommen

Das Kinder- und Jugendparlament möge beschließen,
Im Gutspark Marienfelde (Nahmitzer Damm/Zehrensdorfer Straße) gibt es ein Problem: es gibt dort keien funktionierende Beleuchtung. Allgemein ist bekannt, dass Dunkelheit Kriminalität anlockt. Aus diesem Grund fordern wir genügend Laternen auf den Wegen im Gutspark Marienfelde, um Kindern einen sicheren Weg zu ermöglichen, da man gerne auch als Kind eine Abkürzung nimmt. Zuweilen gab es Vorfälle, z.B. wurde ein Mitglied des KJP (Fabian Bäßler) im Herbst 2007 bei Eibruch der Dämmerung von einer SoftAir-Pistole angeschossen Wir fordern daher mindestens alle 15 Meter eine Laterne! Der BVV und dem Kinder- und Jugendparlament ist bis zum 15.9.2008 zu berichten.

In der BVV:

Drucksache 763/XVIII
Ausschuss Umwelt, Natur & Verkehr
Status Keine Mehrheit - Der Antrag wurde in der BVV diskutiert und hat leider keine Mehrheit gefunden. Er wird also nicht weiter verfolgt.
Datei ansehen
BVV Seite öffnen

Tags

LaternenSicherheit

Wörter

Abkürzungangeschossen WirBeleuchtungDämmerungDammZehrensdorferDunkelheit Kriminalitätermöglichenfunktionierendeim GutsparkJugendparlamentLaterne DerMarienfeldemindestensnimmt ZuweilenSoftAir-Pistole