Antrag: Gemeinsame Nutzung des Gehweges in der Goethestraße

Nummer: 2010/43
Wahlperiode: 2009/2010 | Region: Lichtenrade-Marienfelde
angenommen

Das Kinder- und Jugendparlament möge beschließen,
dass Radfahrer das Recht haben auf dem Fußweg in der Goethestr. zu fahren, da Kopfsteinpflaster auf der Straße liegt und sie sehr befahren ist. Es ist sehr gefährlich auf dem Kopfsteinpflaster Fahrrad zu fahren. Darum fordern wir gemeinsame Nutzung des Gehweges, doch die Radfahrer sind verpflichtet auf die Fußgänger zu achten.

In der BVV:

Drucksache 1481/XVIII
Ausschuss Umwelt, Natur & Verkehr
Status offen (BVV) - Dieser Antrag wurde in die BVV weitergereicht. Dort wurde er allerdings im Ausschuss oder im Plenum noch nicht abgestimmt und kann somit noch nicht umgesetzt werden.
Datei ansehen
BVV Seite öffnen

Tags

FahrradFußweg

Wörter

FußgängergefährlichgemeinsameKopfsteinpflasterverpflichtet