Antrag: Halteverbot in der Münchner Straße

Nummer: 2017/11
Wahlperiode: 2016/2017 | Region: Schöneberg-Friedenau
angenommen

Das Kinder- und Jugendparlament möge beschließen,
dass am Abschnitt der Münchner Straße zwischen Barbarossastraße und der Hohenstaufenstraße ein generelles Halteverbot während 7:30 – 8:30 Uhr und während 13:00 – 16:00 Uhr an Werktagen eingerichtet wird. Dies möchten wir beantragen, da es Schüler-innen morgens sowie nachmittags nicht möglich ist, sicher über die Straße zu kommen, weil die Eltern beim zur Schule bringen ihrer Kinder die Straße blockieren und wir, Schüler_innen, Angst haben durch die haltenden Autos zu laufen. Wenn wir warten, entstehen Verspätungen, die den Unterrichtsverlauf stören. Deshalb halten wir ein Halteverbot in der Münchner Straße in der genannten Zeit für dringend erforderlich.

In der BVV:

Drucksache 235/XX
Ausschuss Umwelt, Natur & Verkehr
Status Keine Mehrheit - Der Antrag wurde in der BVV diskutiert und hat leider keine Mehrheit gefunden. Er wird also nicht weiter verfolgt.
Datei ansehen
BVV Seite öffnen

Tags

SchulwegHalteverbot

Wörter

BarbarossastraßebeantragenblockiereneingerichteterforderlichgenerellesHalteverbotHohenstaufenstraßenachmittagsSchüler-innenSchüler_innenUnterrichtsverlaufVerspätungen