Antrag: Neuordnung an der Kreuzung Ringstr./Attilastr./ Steglitzer Damm

Nummer: 2014/54
Wahlperiode: 2013/2014 | Region: Tempelhof-Mariendorf
angenommen

Das Kinder- und Jugendparlament möge beschließen,
dass die Ampeln an der Kreuzung Ringstr./Attilastr./Steglitzer Damm neu angeordnet werden, weil die Ampel an der Reutlingerstraße von vielen Fußgängern als sinnlos betrachtet wird und somit nicht beachtet wird. Des Weiteren behindern die in einem kurzem Abstand hintereinander angeordneten Ampeln an den Kreuzungen Ringstr. und Steglitzer Damm den motorisierten Individualverkehr, weshalb eine Entzerrung der Lage als wünschenswert zu betrachten ist.

In der BVV:

Drucksache 1088/XIX
Ausschuss Umwelt, Natur & Verkehr
Status offen (BVV) - Dieser Antrag wurde in die BVV weitergereicht. Dort wurde er allerdings im Ausschuss oder im Plenum noch nicht abgestimmt und kann somit noch nicht umgesetzt werden.
Datei ansehen
BVV Seite öffnen

Tags

AmpelnFußgänger

Wörter

angeordnetangeordnetenbetrachtenbetrachtetEntzerrungFußgängernhintereinanderIndividualverkehrKreuzungenmotorisiertenReutlingerstraßeRingstrAttilastrSteglitzerSteglitzerwünschenswert